Über mich

Schon seit meiner Jugend interessiere ich mich für Schriften und Kalligraphie. Auch an hochwertigen Blankobüchern oder Papieren kann ich nur schwer vorbei gehen. Und so kam es, dass ich mir besonders schön gestaltete Blankobücher kaufte, ohne zu wissen, was ich damit anfangen wollte. 

 

Aber schon bald kam mir die Idee, die Sagen meiner Heimatstadt Schwerte an der Ruhr dort aufzuschreiben. Da für mich nicht in Frage kam, die Bücher mit meiner "Alltagsschrift" und Kugelschreiber zu beschriften, habe ich meinen alten Federhalter zur Hand genommen und begonnen, die Sagen in einer Kombination aus Unzialis und karolingischer Minuskel niederzuschreiben. 


Mit der Zeit wollte ich mich immer mehr den unterschiedlichen Schriften und der Buchmalerei widmen. Auf der Suche nach einem Kalligraphiekurs bin ich im Internet auf das Fernstudium an der NHAD gestoßen und habe dort alles über die Entwicklung der Schrift und vor allem neue Schriften und die Gestaltung von Arbeitsstücken gelernt. 

 

Zusätzlich habe ich einen Kurs in der Anglaise und einen Buchbindeworkshop bei Katja Dalberg absolviert.

 

Eine Auswahl meiner Arbeiten findest Du in meinem Portfolio.


Feder und Tusche

Christian Deimel

christian.deimel@feder-und-tusche.de

 ® Alle Rechte vorbehalten